FIGUR

Wilfried Schröder

Skulptur Zeichnung Druckgrafik

Wilfried Schröder – Akis, 2016-2017, Arbeitsaufnahmen
Wilfried Schröder – Akis, 2016-2017, Arbeitsaufnahmen
Wilfried Schröder – Akis, 2016-2017, Arbeitsaufnahmen
Wilfried Schröder – Akis, 2016-2017, Arbeitsaufnahmen
Wilfried Schröder – Akis, 2016-2017, Arbeitsaufnahmen
Wilfried Schröder – Akis, 2016-2017, Arbeitsaufnahmen
Wilfried Schröder – Akis, 2016-2017, Arbeitsaufnahmen
Wilfried Schröder – Akis, 2016-2017, Arbeitsaufnahmen
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«
Installation der Ausstellung »Wilfried Schröder – FIGUR«

Synopsis

Die Galerie AURIGA präsentiert im Fischereihafen in Rostock die Ausstellung „FIGUR“ des Bildhauers Wilfried Schröder. Skulpturen, Zeichnungen und Druckgrafik werden gezeigt – Arbeiten, die ab den 70er Jahren bis 2017 entstanden sind. „Meine Bilder und Skulpturen sind meine Mittler nach außen. Ohne sie müsste ich unterhalten. Durch sie kann ich schweigen“, bekennt der Künstler. Zum Zeichnen sagt der gebürtige Warnemünder: „Was ich sehe, will ich behalten. Wenn ich zeichne, nehme ich es mir mit. Wozu noch zeichnen, seitdem ich fotografiere? Weil ich seit Kindheit zuerst gezeichnet habe! Zeichnen ist im Körper, Fotografieren ist in den Augen. Was bleibt, ist nicht meiner Augen Blick. Was bleibt, sind Linien meiner Zeichnung auf Papier. Dann bleibt mir Erinnerung.“
Der in Kühlungsborn lebende Künstler begann seine künstlerische Laufbahn Ende der 50er Jahre im Zeichen- und Plastikzirkel der Warnow-Werft. „Manchmal ist mir, was ich sehe, mehr, als ich mir ausdenken kann (und will). Was wie ein Ausdenken erscheint, kann als Einblick in Assoziationen genommen werden. Skulptur und Figur gelingt mir, wenn ein Zufall mich etwas hat sehen lassen, wenn ich im Gefühl und bildhaft – zwangsläufig ziemlich konkret – berührt werde.“ Zuletzt war Wilfried Schröder 2006 mit der Ausstellung „Männer“ in der Galerie AURIGA vertreten.

Die Exposition „FIGUR“ wird am Freitag, dem 1. Dezember 2017, um 19 Uhr in der Galerie AURIGA im Fischerweg 12 in Rostock eröffnet und ist bis zum 24. Februar 2018 zu sehen. Zur Eröffnung spricht Klaus Tiedemann.

„Köpfe sind ebenfalls ein bevorzugtes Motiv des Kühlungsborners Wilfried Schröder, allerdings aus einer vollkommen anderen Sicht; wohl aus der eines produktiven Grüblers. Schröder verarbeitet, was sich im Kopf abspielt, er spiegelt in seiner besonderen Weise menschliche Leidenschaften. Im Kopf träumen sich Abgründe, werden Phantasien und Glücksmomente wach, Spannungen bewältigt oder bleiben als aufrührerische Bilder. Auch Körpergefühle können sich im Kopf eingraben. Schröder wendet sich Personen zu, deren Schicksal ihn permanent beschäftigt. Im Vergleich zur Kompliziertheit des Stoffes, dem sich der Künstler widmet, sucht er bewusst nach formal transparenten Lösungen. Er bevorzugt das zeichnerische Moment, die Linie wird verfügbar gemacht, sparsam gefüllte Flächen wechseln mit symbolisch akzentuierter Farbigkeit.“

Dr. Ulrich Ptak, Kunsthalle Rostock (Katalog “Kunst in unserem Raum” HEVAG Rostock, 1994)

Wilfried Schröder | Vita

• 1945 in Warnemünde geboren
• 1957-63 Zeichen- und Plastikzirkel der Warnow-Werft (Victor Scharfenberg, Armin Münch, Wolfgang Eckhardt)
• 1964 Abitur
• 1964-65 Lehre mit Abschluss als Maurer
• 1965-70 Bildhauerstudium bei Eberhard Bachmann, Prof. Heinrich Drake, Prof. Karl Heinz Schamal an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee; Diplom
• seit 1970 freischaffend in Kühlungsborn, Mitglied im VBK der DDR
• 1976-79 Meisterschüler an der Akademie der Künste der DDR in Berlin bei Ludwig Engelhardt
• bis 1994 freischaffend in Kühlungsborn und Berlin
• seit 1994 leben und arbeiten in Kühlungsborn

• 1994 Förderpreis des Bildungsinstitutes Steeger & Gross GmbH, Warnemünde
• 1995 Projektförderung durch die Stiftung Kulturfonds Berlin
• 1996 Aufenthaltsstipendium Schleswig-Holstein-Haus Rostock
• 1997 Arbeitsstipendium des Landes Mecklenburg-Vorpommern
• 2001 Kunstankauf des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Holzskulptur)
• 2008 Rostocker Kunstpreis in der Kategorie Freie Grafik
• 2012 Kunstankauf des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Zeichnungen)
• 2014 Rostocker Kunstpreis Kategorie S-W-Fotografie (Nominierung)
• Mitglied im Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK
• seit 1964 32 Einzelausstellungen, über 90 Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland
• Arbeiten befinden sich in öffentlichem und privatem Besitz